Phytotherapie

Traditionell Europäische Medizin

Drei Grundprinzipien der Pflanzenheilkunde

Wirkstoff: Die materiellen Prinzipien der Heilkraft einer Pflanze
Information: Das immaterielle Wirkprinzip, das in den einzelnen Zubereitungen zum Ausdruck kommt
Wesen: Das energetische Prinzip einer Pflanze in Geschmack und Aroma

Durch diese ganzheitliche Wirkungsweise können Pflanzen
Symptome rasch lindern
die Selbstheilungskräfte anregen
die Organe stärken
seelische Vorgänge unterstützen

Das Problem jeder medizinischen Behandlung liegt darin, dass wir einen sichtbaren Körper behandeln, sichtbare Symptome, aber im Hintergrund stehen unsichtbare Dinge, über die wir nichts wissen und die nur über die Natur sichtbar werden.
Energie ist unsichtbar, Geist ist unsichtbar, Leben ist unsichtbar. Das Unsichtbare ist für uns wichtiger als das Sichtbare. Alle traditionellen Medizinen haben sich sehr stark um das Unsichtbare gekümmert.
"Das ist kein Arzt, der das Unsichtbare nicht weiß, das keinen Namen trägt, keine Materie hat und doch seine Wirkung. Nicht der Corpus ist die Arznei, das wahre Arkanum ist unsichtbar." (Paracelsus)